Kartenbild Tutorial

von

Anforderungen

  1. con4gis.io Tarif: frei
  2. con4gis Bausteine: con4gis/maps (MapsBundle)

1. Overlaykarte für die Basiskarte anlegen

Dieses Tutorial baut auf der Anleitung von con4gis-Maps auf. Wenn du noch keine con4gis-Map angelegt hast, schau zuerst auf docs.con4gis.org vorbei.

Um eine Overlaykarte für Deine bestehende Basiskarte anzulegen, klickst Du im Menüpunkt Basiskarten auf das Overlay-Symbol an deiner Basiskarte. Nun legst Du eine "Neue Overlaykarte an". Der Name des Overlays ist gleichzeitig auch der Name im Starboard. Im Feld Anbieter wählst du nun "Georeferenziertes Bild" aus. Als nächstes wählst Du dein Overlay-Bild aus der Dateiverwaltung aus.

Um das Bild mit einer Georeferenz zu versehen, kannst Du das Tool "viglino.github.io/Map-georeferencer" nutzen.

Mithilfe dieses Tools kannst Du dein Bild ganz einfach auf der Karte platzieren. Öffne den oben angegeben Link und klicke auf "Datei auswählen" und wähle dein Bild aus deinen Dateien aus. Anschließend klickst Du auf "Georef" und dein Bild wird auf der linken Hälfte der Website platziert, auf der rechten befindet sich eine OSM-Karte.

In unserem Beispiel versehen wir eine historische Karte von Emden mit Georeferenzen.

Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen solltest du das OSM-Overlay benutzen um klare Strukturen in der Karte zu erkennen. Hierfür kannst du die Overlay-Einstellungen aus unserem Beispiel übernehmen.

Um dein Bild nun genau auf der Karte zu platzieren klicke auf markante Punkte die auf beiden Seiten genau zu erkennen sind. Du benötigst mindestens zwei Punkte die auf der Karte und deinem Bild übereinstimmen. Dies können zum Beispiel Gebäude sein, die in beiden Karten existieren. Im der Karte von Emden haben wir das Rathaus als einen dieser Punkte verwendet.

Hast Du zwei Punkte auf beiden Seiten gewählt, wird dein Bild auf der Karte platziert. Je mehr Punkte Du auf beiden Seiten setzt, um so genauer wird das Bild referenziert. Um das Platzieren der Punkte einfacher zu machen, kannst Du in den Overlay-Einstellungen die Deckkraft deines Bildes verringern. Ist dein Bild dann gut platziert kannst du dir die Geo-Daten anzeigen lassen, klicke hierfür einfach auf den "Georef-Button" auf der linken Bildschirmseite.

Anschließend kannst Du die Daten kopieren und in das Feld "" im Backend einfügen.

Im Feld "Initiale Sichtbarkeit" kannst Du die Sichtbarkeit des Overlays in Prozent angeben. Die Sichtbarkeit kann vom Nutzer individuell im Starboard angepasst werden.
Unter "Benutzerdefinierte Attribution" kannst du zum Beispiel Copyright-Informationen des Kartenoverlays angeben.

Tipp: Bei kleinen Overlays wie in unserem Beispiel, solltest Du in der Kartenstruktur die Kartenmitte und die Zoomstufe anpassen.

 

Viel Spaß mit Deiner neuen Overlay-Karte!